Arbeiten mit Diamant und CBN

Die sehr harten Schleifmittel Diamant und CBN (kubisch kristallines Bornitrid) sind für die Bearbeitung von Oberflächen zentrale Materialien. Nach dem Diamant ist CBN das zweithärteste bekannte Material. Damit werden die Oberflächenbearbeitung sowie das Trennen vieler Werkstoffe erst ermöglicht. Oft ist der Einsatz effizienter und wirtschaftlich sinnvoller als der Einsatz konventioneller Werkzeuge. Durch ihre hohe Härte ergeben sich besonders hohe Standzeiten.

CBN hat eine ähnlich hohe Wärmeleitfähigkeit wie Diamant. Sie beträgt das Fünffache der Wärmeleitfähigkeit von Kupfer. Dadurch wird die Wärme etwa bei einem Schleifvorgang von der Schleifscheibe absorbiert und kann dann an das Kühlmittel oder an die Umgebung abgegeben werden. So erwärmen sich Werkstücke weit weniger zum Beispiel als beim Schleifen mit Korund. Das wiederum sorgt dafür, dass das Gefüge der Randzone weniger beeinflusst wird. Die relativ hohen Schleiftemperaturen greifen CBN weder bei der Bearbeitung von Eisen, Nickel noch von Kobalt chemisch an.


joke bietet ein breites Sortiment an Werkzeugen zur Bearbeitung an:

Die sehr harten Schleifmittel Diamant und CBN (kubisch kristallines Bornitrid) sind für die Bearbeitung von Oberflächen zentrale Materialien. Nach dem Diamant ist CBN das zweithärteste... mehr erfahren »
Fenster schließen
Arbeiten mit Diamant und CBN

Die sehr harten Schleifmittel Diamant und CBN (kubisch kristallines Bornitrid) sind für die Bearbeitung von Oberflächen zentrale Materialien. Nach dem Diamant ist CBN das zweithärteste bekannte Material. Damit werden die Oberflächenbearbeitung sowie das Trennen vieler Werkstoffe erst ermöglicht. Oft ist der Einsatz effizienter und wirtschaftlich sinnvoller als der Einsatz konventioneller Werkzeuge. Durch ihre hohe Härte ergeben sich besonders hohe Standzeiten.

CBN hat eine ähnlich hohe Wärmeleitfähigkeit wie Diamant. Sie beträgt das Fünffache der Wärmeleitfähigkeit von Kupfer. Dadurch wird die Wärme etwa bei einem Schleifvorgang von der Schleifscheibe absorbiert und kann dann an das Kühlmittel oder an die Umgebung abgegeben werden. So erwärmen sich Werkstücke weit weniger zum Beispiel als beim Schleifen mit Korund. Das wiederum sorgt dafür, dass das Gefüge der Randzone weniger beeinflusst wird. Die relativ hohen Schleiftemperaturen greifen CBN weder bei der Bearbeitung von Eisen, Nickel noch von Kobalt chemisch an.


joke bietet ein breites Sortiment an Werkzeugen zur Bearbeitung an:

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!